Startseite » Spezialsprechstunden » Herzrhythmusstörungen

Herzrhythmusstörungen

Im Vergleich mit Erwachsenen sind Herzrhythmusstörungen im Kindesalter eher selten. Allerdings können Fehlbildungen des Herzens mit Veränderungen der Reizleitung im Herzen einhergehen. Auch Korrekturoperationen am Herzen können den Rhythmus beeinträchtigen. Wenn erforderlich wird zunächst versucht mit Medikamenten den Herzrhythmus zu normalisieren, in manchen Fällen ist aber auch das Einsetzen eines Schrittmachers erforderlich. Dieser Eingriff wird durch unsere Kinderherzchirurgie durchgeführt. In anderen Fällen können krankhafte Veränderungen der Herzleitung im Herzkatheterlabor behoben werden. In diesen Fällen arbeiten wir eng mit den Kolleginnen und Kollegen der Rhythmusabteilung der Erwachsenenkardiologie zusammen.