Startseite » Forschung

Forschung

Unsere Forschungsschwerpunkte sind:

- Bildgebende Diagnostik bei Großgefäßvaskulitis

- Therapie der tiefen Becken-/Beinvenenthrombose und Lungenembolie

- Diagnostik und Therapie der PAVK (periphere arterielle Verschlusskrankheit)

 


Aktuelle Forschungsprojekte:

  • Munich Study on Diagnostic Imaging in Large Vessel Vasculitis: Studie zur Bildgebung in der Diagnostik der Großgefäßvaskulitis (in Kooperation mit der Rheumaeinheit und dem Institut für klinische Radiologie)
  • Munich Peripheral Arteriosclerosis-Study (MyPAth): Prospektive Kohortenstudie zur Identifikation molekularer Mechanismen der peripheren Arteriosklerose (in Kooperation mit dem Institut für Laboratoriumsmedizin)
  • Etablierung einer auf der Luftplethysmographie beruhenden Belastungsplethysmographie in der Diagnostik der venösen Hämodyanmik bei proximalen Venenthrombosen
  • Evaluation der transokulären Farbduplexsonographie in der Diagnostik akuter okulärer Durchblutungsstörungen
  • Klinische Medikamentenstudien:
    • REVEAL: Randomisierte, doppelblinde, placebokontrollierte, multizentrische Studie (Phase III) zur Evaluation der Effekte von Anacetrapib bei Personen mit bekannter arteriosklerotischer Gefäßerkrankung (Förderung: Merck Sharp & Dohme Corp.)
    • EUCLID: Randomisierte, doppelblinde, multizentrische Studie zum Vergleich der Auswirkung einer Behandlung mit Ticagrelor oder Clopidogrel auf das Risiko kardiovaskulärer Ereignisse bei Patienten mit PAVK (Förderung: AstraZeneca)
    • EINSTEIN CHOICE: Randomisierte, doppelblinde, multizentrische Studie zur Wirkung von Rivaroxaban in Standarddosierung vs. Rivaroxaban in reduzierter Dosis vs. Aspirin in der verlängerten Sekundärprophylaxe der venösen Thrombembolie (Förderung: Bayer Vital)
    • HoT-PE Studie: Ambulante Behandlung von Patienten mit Lungenembolie und niedrigem Koomplikations-Risiko mit dem oralen Gerinnungsfaktor-Xa-Hemmer Rivaroxaban (Förderung: Universität Medical Center Johannes Gutenberg Universität Mainz)
    • VOYAGER-PAD: Randomisierte, doppelblinde, placebokontrollierte, multizentrische Studie (Phase III) zur Untersuchung der Wirksamkeit und Sicherheit von Rivaroxaban zur Verringerung des Risikos von schweren thrombotischen vaskulären Ereignissen bei Patienten mit symptomatischer peripheren Arterienerkrankung, die Verfahren zur Revaskularisierung der unteren Extremitäten unterzogen werden. (Förderung: Bayer Healthcare)

  Verantwortlich für den Inhalt: Dr. M. Czihal, Prof. U. Hoffmann