Startseite » Forschung » AG Zelltherapie und Xenotransplantation

AG Zelltherapie und Xenotransplantation

Forschungsschwerpunkte

 

Das Diabetes Zentrum setzt moderne zell- und molekularbiologische Methoden ein, um die Entstehung der verschiedenen Formen des Diabetes mellitus in ihrem Ursprung zu verstehen. Ziel von Klinikern und Wissenschaftlern ist es, auf den neuen Erkenntnissen der experimentellen Forschung aufbauend, verbesserte Strategien für die Frühdiagnose und Behandlung des Diabetes mellitus zu entwickeln und Möglichkeiten zu erforschen, deren Ausbruch zu verhindern.

 

Die Forschungsaktivitäten sind untergliedert in: 

  • Zelltherapie und Transplantation

  • Aufklärung molekularer Mechnismen bei der Entstehung des Diabetes mellitus

 

Zelltherapie und Transplantation

Mit diesen Projekten sollen die Ergebnisse der Transplantation isolierter Inselzellen verbessert und der Mangel an Spenderorganen für die Pankreastransplantation überwunden werden. Ultimatives Ziel ist es, Inselzellen von Schweinen so zu modifizieren, dass sie für die Transplantation beim Menschen eingestzt werden können. 

 

Molekulare Mechanismen der Diabetesentstehung

Die Untersuchungen sollen einen Beitrag dazu leisten die Entstehung eines Typ 2 Diabetes besser zu verstehen, Risikofaktoren zu erkennen und neue Interventionsstrategien zu entwickeln.