Startseite » Onkologie

Darmkrebs-Studien

1st-line-Studien


3rd-line-Studien


Nach Metastasenresektion


Phase I-Studien


Das Klinikum Großhadern bietet eine einzigartige Kombination interdisziplinärer diagnostischer und therapeutischer Möglichkeiten mit Einsatz modernster, teilweise nur in Studien verfügbarer, medikamentöser und technischer Verfahren.

Durch die enge Abstimmung der Experten unterschiedlichster Fachrichtungen, durch gemeinsame Visiten, Konferenzen und Konsultationen wird individuell die optimale Behandlungsstrategie festgelegt.

Zu den bereits bestehenden Strukturen gehören Schwerpunktambulanzen der Med. Klinik III, der Med. Klinik II, der Chirurgie und der Strahlentherapie. Diese Schwerpunktambulanzen ermöglichen eine qualifizierte Behandlung von Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes.

In gemeinsamen Tumorboards, an denen alle o.g. Fachrichtungen vertreten sind, werden die Behandlungsstrategien für die Patienten festgelegt.

Auf diese Weise wird eine optimale interdisziplinäre Zusammenarbeit gewährleistet und eine stadiengerechte Behandlung nach den neuesten medizinischen Erkenntnissen ermöglicht.

1. Schwerpunktthemen

  • Chirurgische Behandlung von Darmtumoren und ihren Metastasen
  • Lokale Metastasentherapie
  • Behandlung von fortgeschrittenen und metastasierten Darmtumoren mit Hilfe von Chemotherapie und molekularbiologisch gezielten Substanzen (u.a. Antikörpertherapien)
  • Bestrahlungstherapie und Radiochemotherapie bei lokal fortgeschrittenem Rektumkarzinom
  • Hyperthermie und Chemotherapie bei rezidiviertem Rektumkarzinom

2. Patientenversorgung

  • Entsprechend der aktuellen Leitlinien in Diagnostik und Therapie
  • Gemeinsame Fallbesprechungen in den interdisziplinären Tumorboards
  • Optimierung der ambulanten und stationären Versorgung
  • Möglichkeit der Behandlung im Rahmen klinischer Studien
  • Sicherstellung einer optimalen Versorgung zu Hause (unter Einschluss der Ernährungsbehandlung, Schmerztherapie und Palliativmedizin)

3. Fortbildung/Seminare

  • Zielgruppe: Klinikmitarbeiter sowie interessierte niedergelassene Ärzte
  • Themen: Grundlagenforschung, klinische Studien und Kongressberichte
  • ASPO-Fortbildungsreihe

4. Klinische Forschung

Das Klinikum Großhadern bietet die Möglichkeit der Behandlung im Rahmen klinischer Studien.

Die Teilnahme an klinischen Studien erlaubt den frühzeitigen Einsatz neuer Wirksubstanzen. Die Patienten können auf diese Weise frühzeitig am klinischen Fortschritt teilnehmen.

Klinische Studien gewährleisten darüber hinaus ein in hohem Maße qualitätsgesichertes und standardisiertes Vorgehen.

5. Lokale Therapie bei Lebermetastasen

  • Radiofrequenzablation (RFA)
  • Selektive interne Radiotherapie (SIRT)
  • Intraarterielle Chemotherapie
  • Leberteilresektion

6. Experimentelle Forschung

Im Rahmen von Phase I/II Studien ist derzeit eine direkte klinische Umsetzung der Grundlagenforschung möglich.

  • Angiogenese-Inhibitoren
  • Hemmung des EGFR (Epidermaler Wachstumsfaktorrezeptor)
  • Tumorvakzinierung
  • Stammzelltherapie

 
 

Studiensekretariat

M. Wolff

Telefon (089) 4400 - 72208
Fax (089) 4400 - 75256