Zertifizierung

Die Erlangung einer Zertifizierung als Onkologisches Zentrum nach DIN EN ISO und gemäß den Leitlinien der Deutschen Krebsgesellschaft wurde sowohl vom Vorstand des Klinikums der Universität München als auch vom Vorstand des CCCLMU Krebszentrum München mehrheitlich befürwortet und 2010 beschlossen.

Die erfolgreiche Erst-Zertifizierung wurde mit dem Audit am 16./17.12.2013 am Klinikum der Universität München, Standort Großhadern erreicht. Nach positiver Bewertung durch die Auditoren von TÜV SÜD sowie durch das Gremium der DKG wurden im März 2014 die ersten Urkunden ausgestellt.

Seit 2014 ist das CCCLMU bestrebt die Zertifizierungen der einzelnen Organzentren und Querschnittsfächer zu harmonisieren und arbeitet mit beiden Zertifizierungsstellen auf ein gemeinsames, externes Audit hin, welches einmal jährlich stattfindet. Dies führt zu einer Reduzierung der Kosten und des Arbeitsaufwands für ärztliches und pflegerisches Personal. Das erste harmonisierte Audit fand im Juni 2015 statt.

Von den 20 angegliederten Organzentren sind die folgenden 8 Zentren zertifiziert:

  • Brustzentrum (Erstzertifizierung 2008)

  • Darmkrebszentrum (Erstzertifizierung 2010)

  • Gynäkologisches Krebszentrum (Erstzertifizierung 2012)

  • Lungenkrebszentrum (Erstzertifizierung 2014)

  • Pankreaszentrum (Erstzertifizierung 2013)

  • Prostatazentrum (Erstzertifizierung 2014)

  • Neuroonkologisches Krebszentrum (Erstzertifizierung 2016)

  • Zentrum für Endokrine Tumore (Zertifizierung nach ENETS seit 2011)

  • Kopf-Hals-Tumorzentrum (Erstzertifizierung 2017; Zertifikat)

  • Sarkomzentrum (2018; Zertifikat)

  • Lebercentrum (2018)

 

Zertifikate

Onkologisches Zentrum

Bild: Zertifikat Onkologisches Zentrum Klicken für größere Ansicht