Brustzentrum

Artikel aus der Take Home Message des Wissenschaftlichen Wintersymposium 2017 [PDF]

Brustkrebs zählt zu den häufigsten bösartigen Erkrankungen der Frau. Je früher Brustkrebs diagnostiziert und behandelt wird, umso größer sind die Heilungschancen. Voraussetzung dafür ist ein individuell mit der Patientin abgestimmter Therapieplan. Dies gilt auch bei der fortgeschrittenen Erkrankung. Unsere Stärken sind die spezialisierten Angebote sowie die enge interdisziplinäre Zusammenarbeit. Dieses Zusammenwirken von Experten für Diagnostik und Therapieplanung inklusive Operation und medikamentöser Therapie sowie Begleitangeboten wurde zu einem großen Netzwerk ausgebaut, um die bestmögliche Brustkrebsbehandlung für alle Patienten /-innen zu gewährleisten. So können wir  darüber hinaus als Spitzenzentrum z.B. Herausforderungen wie  Mammakarzinome in der Schwangerschaft oder Brustkrebs  bei transplantierten Frauen optimal behandeln. Seit 2014 ist das Brustzentrum Teil des von der Deutschen Krebshilfe geförderten CCC München und wesentlicher Partner in der translationalen Forschung des CCCs.

 

Zentrum der Behandlungsplanung ist die interdisziplinäre Tumorkonferenz und im Anschluss die Besprechung mit der Patientin und ihrer Familie/ihrem Umfeld.  Die Konferenz, die für alle ärztlichen Kollegen/-innen offen steht, stellt auch das Bindeglied zur langfristigen Versorgung / Nachsorge der Patientin dar durch eine Verzahnung der stationären mit der ambulanten Behandlung. Dies erleichtert auch für die Patientin den Weg zurück ins normale Leben, vor allem bei den hohen Heilungsraten der Ersterkrankung.

Seit 2011 leitet Frau Professor Nadia Harbeck das Brustzentrum am Klinikum der Universität München mit den beiden Standorten an der Frauenklinik Campus Innenstadt-Maistraße und Campus Großhadern. In einem interdisziplinären Behandlungsteam werden hier alle gut- und bösartigen Erkrankungen der Brust bei Frauen und Männern behandelt. Durch die Teilnahme an nationalen und internationalen Studien zum Thema Grundlagenforschung, klinische Forschung und Versorgungsforschung in allen Bereichen

der Erkrankung leisten wir einen großen Beitrag in der Forschung

und Weiterentwicklung und ermöglichen es gleichzeitig, dass unsere Patientinnen stets Zugang zu den neuesten modernen Therapieoptionen bei der lokalen (Operation, Strahlentherapie) und systemischen Therapie haben. Wir bieten ein breites Spektrum der modernen operativen Therapie an beiden Standorten an, einschließlich rekonstruktiver Eingriffe. Die medikamentösen Therapien erfolgen in den beiden eigenen onkologischen Tageskliniken der Frauenklinik, ebenfalls unter Leitung von Frau Prof. Harbeck.

Das Brustzentrum ist nach DKG/DGS sowie DIN EN ISO 9001:2008 und EUSOMA zertifiziert, wurde 2014 rezertifiziert  und ist Teil des Onkologischen Zentrums des Klinikums sowie des CCC München.

Frau Prof. Harbeck ist eine national und international renommierte

Brustkrebsexpertin, die in den wesentlichen deutschen (AGO, S3) und internationalen Leitliniengremien (St. Gallen, ABC, BCY, EUSOMA) die Therapiekonzepte bei der frühen und fortgeschrittenen Erkrankung weltweit mitbestimmt. Um den Patientinnen ein optimales Behandlungsangebot zu machen, und in schwierigen Zeiten helfend zur Seite zu stehen, arbeitet das Brustzentrum mit Experten aus verschiedenen Bereichen der Klinik zusammen; dabei kann das Klinikum der Universität München alle interdisziplinären Behandlungspartner in der eigenen Klinik an beiden Standorten abbilden. Um die Zusammenarbeit an den Schnittstellen der Versorgung zu optimieren, haben wir eigene Anmeldungen mit spezialisierten Mitarbeitern und Breast Care Nurses implementiert und die Möglichkeiten der Email-Kommunikation erweitert. Damit gewährleisten wir trotz der Größe des Universitätsklinikums eine patientenorientierte Medizin sowie eine einfache und schnelle Kontaktaufnahme für unsere Zu- und Einweiser sowie Ratsuchende.

 

Unser Leistungsangebot für Sie und Ihre Patientinnen:

  • Diagnostik und Therapie aller gut- und bösartigen Erkrankungen der Brust bei Frauen und Männern
  • Spezialisierte Ärzte/-innen und Pflegekräfte sowie Breast Care Nurses in den Ambulanzen und auf den Stationen
  • Spezialsprechstunden an fünf Tagen in der Woche
  • Interdisziplinäre Tumorkonferenzen prä- und postoperativ sowie bei jeder Veränderung im Behandlungsverlauf
  • Moderne Mammadiagnostik und Biopsieverfahren (Mamma- Ultraschall, digitale Mammographie und MR-Mammographie)
  • Modernste Diagnostikmethoden in Radiologie und Nuklearmedizin inklusive Doppelbefundung mit Röntgen, CT, MRT, PET-CT, Kontrastmittelsonographie und mit allen interventionellen Verfahren (diagnostisch und therapeutisch)
  • Teilnahme am Mammographie-Screening-Programm in München
  • Spezialisierte Mammapathologie inklusive aller Tumoranalyseverfahren
  • Modernste Mammachirurgie inklusive Rekonstruktion (sofort oder im Intervall) und plastischer Chirurgie inklusive Formkorrektur und Ästhetischen Operationen mit dem Ziel von Form- und Funktionserhalt (gemeinsame Sprechstunden mit der Plastischen Chirurgie)
  • Intraoperative Bestrahlung sowie moderne Bestrahlungsoptionen bei Primärerkrankung, Rezidiv und in der Metastasierung inklusive Kombination mit Hyperthermie
  • Medikamentöse onkologische Behandlung in allen Erkrankungsstadien in den eigenen Onkologischen Tageskliniken der Frauenklinik mit 24 Stunden Versorgungsangebot
  • Umfangreiches Studienangebot in allen Erkrankungssituationen
  • Interdisziplinäres Netzwerk von Experten im CCC (Comprehensive Cancer Center) der LMU und im Tumorzentrum München, wie z.B. Neurochirurgie, Tumororthopädie, Thoraxchirurgie, supportive Angebote
  • Psychoonkologische Unterstützung
  • Eigene Beratungssprechstunden bei familiärem Brustkrebs inklusive Gendiagnostik
  • Spezialsprechstunden für junge Patientinnen unter Berücksichtigung der besonderen Lebenssituation (inklusive Kinderwunschberatung - Fertiprotekt)
  • Beratungssprechstunde „Betroffene beraten Betroffene“ mit Frau Haidinger
  • Multiprofessionelles Team mit Selbsthilfe (Brustkrebs Deutschland, BCRA-Netzwerk), Sozialdienst, Seelsorge und Verein Lebensmut e.V.
  • Spezialsprechstunde Komplementärmedizin, Ernährungsberatung und Lebensstilintervention
  • Vernetzung mit Sozialdienst, der Physiotherapie, Palliativmedizin und Schmerzambulanz
  • Enge Kooperation mit den niedergelassenen Kollegen/-innen in München und Umgebung sowie den Lehrkrankenhäusern der LMU
  • Großes, interdisziplinäres Fortbildungsangebot für Spezialisten, Interessierte, Patientinnen und Angehörige

 

Die modernen Methoden für Diagnostik und Therapie, die hohe Expertise des gesamten Teams, die persönliche Betreuung und Pflege in den Ambulanzen und Stationen sowie die Einbindung in das gesamte interdisziplinäre Netzwerk und in die Zusammenarbeit mit den Niedergelassenen und vielen Kooperationspartnern optimieren das Angebot des Brustzentrums für die Patientinnen. Unser besonderes Anliegen ist es, alle Patientinnen und Patienten während und nach ihrer Brustkrebserkrankung individuell zu begleiten, nicht nur bei Ersterkrankung, sondern auch in der fortgeschrittenen Erkrankungssituation.