Startseite » Aktuelles » Aktuelles » Wichtige Informationen zu Personalien im Brustzentrum / Zentrum für familiären Brustkrebs und gynäkologische Tumorerkrankungen

Wichtige Informationen zu Personalien im Brustzentrum / Zentrum für familiären Brustkrebs und gynäkologische Tumorerkrankungen

Ab dem 01. Oktober 2019

04.11.2019 -

Bereits in unserem letzen Newsletter haben wir Ihnen Dr. Friederike Hagemann als neue standortübergreifende Leitung der Brustchirurgie der LMU Frauenklinik vorgestellt. Mit Sprechstunden und OP-Tätigkeit an beiden Standorten hat sich das Konzept sehr bewährt.
Nach 18 Jahren Ausbildung und Tätigkeit in der LMU Frauenklinik am Standort Großhadern wechselt Prof. Nina Ditsch am 01.10.2019 als Brustzentrumsleitung nach Augsburg und freuen uns, hierdurch auf noch mehr gemeinsame Projekte zwischen der LMU-Frauenklinik und dem Klinikum Augsburg, das seit 01.01. diesen Jahres zur Uniklinik ernannt wurde und seit 01.03. bereits durch unseren ehemaligen Mitarbeiter Prof. Christian Dannecker gynäkologisch geleitet wird. Hierdurch kann das Netzwerk nicht nur der LMU-Frauenklinik, sondern auch des CCC München, weiter profitieren.

Das LMU Brustzentrum wird sich auch weiterhin mit Ihnen zusammen in gewohnter Weise um unsere gemeinsamen Patientinnen kümmern: Die Leitung Prof. Nadia Harbeck sowie Stellvertretung OÄ Dr. Rachel Würstlein sorgen hier für Kontinuität und fortlaufende Innovation.
Die standortübergreifende operative Leiterin Dr. Hagemann wird am Campus Großhadern durch die neue Standortleitung Dr. Tom Degenhard untersützt, sowie OA Dr. Steffen Kahlert, in der Innenstadt weiter durch die Kolleginnen Dr. Pamina Geiger, Marta Perabò und OÄ Dr. Carolin Luczak sowie den Leitenden Oberarzt, Dr. Bernd Kost. Hierdurch steht an beiden Standorten ein großes Team langjähriger Senioroperateure und Mammaoperateure, unterstützt durch KollegInnen in Ausbildung für die optimale Versorgung unserer gemeinsamen Patientinnen bereit. Die Begleitung unserer Patientinnen und Patienten durch die beiden Breast Care Nurses Brigitte Ehrl und Jana Damsch wird zusätzlich weiter ausgebaut.

Zur Koordination des Qualitätsmanagements und neuer Projekte haben wir seit Juli 2019 Waltraud Köppl zur Unterstützung der Leitung in der Frauenklinik und v.a. in den zertifizierten Organzentren gewinnen können

Die Study Nurses in der Studienzentrale erweitern mit uns das regionale Studiennetzwerk Mammakarzinom.

Auch im Zentrum für familiären Brustkrebs und gynäkologische Tumorerkrankungen gibt es Neuerungen: Prof. Harbeck übernimmt hier gemeinsam mit Prof. Mahner die Leitung und strukturiert das Zentrum neu über beide Standorte mit den Koordinatorinnen Dr. Christine Zeder-Göss, Dr. Anna Hester und in der Innenstadt Dr. Mirjam Schönfeld.

Als Zentrum des Konsortiums für familiären Brust und Eierstockkrebs führen wir die Testungen im eigenen Labor in Großhadern unter Leitung von Dr. Eva Groß in bewährter Qualität durch, unterstützt von Prof. Alfons Meindl.

Kontaktpersonen für Fragen bzgl. familiärer Belastung sind Manuela Jähnig und Kerstin Seelk.

Ansprechpartner in der Abteilung für Mammadiagnostik ist PD Dr. Eva Fallenberg, in der Psychoonkologie PD Dr. Kerstin Hermelink.

Das BRCA Netzwerk ist zusätzlich ein wichtiger Partner für die Unterstützung nicht nur unseres Zentrums, sondern vor allem unserer Patientinnen, für die eine schnelle und zuverlässige BRCA-Testung aufgrund der aktuellen therapeutischen Entwicklungen immer wichtiger wird.