Startseite » Forschung » Zellbiologisches Labor » Forschung Femtosekundenlaser

Forschung Femtosekundenlasertechnologie

Der Femtosekundenlaser ist derzeit der modernste Laser in der Ophthalmochirurgie. Er kommt bei keratorefraktiven Verfahren (LASIK, SMILE) als auch in der Linsenchirurgie zum Einsatz. Die Energie des Laserstrahls wird im Inneren des zu behandelnden Gewebes  in einer vorher bestimmten Tiefe mit einer Wirkdauer von einigen hundert Femtosekunden. (1 Femtosekunde = 10-15 s = 0,000.000.000.000.001 s) entladen. Hier entstehen dann Kavitationsblasen, die aneinandergereiht zu einer „Gewebetrennung“ führen. Diese Technologie ist ein sehr gewebeschonendes Verfahren. Ultrastruktur und Wundheilungsreaktionen in der Hornhaut aber auch in Linse und Linsenkapsel gilt es im Detail in-vitro aber auch in-vivo zu untersuchen, um die Laserparameter weiter zu optimieren. Auch neue Schnittprofile und weitere therapeutische Anwendungen im Rahmen der Hornhauttransplantation und der refraktiven Linsenchirurgie werden derzeit erprobt.