Startseite » Forschung » Augen Studien Zentrum » Neuer Hoffnungsträger zur Therapie der trockenen AMD

Neuer Hoffnungsträger zur Therapie der trockenen AMD

gather2Aktuell läuft über unser Augen Studien Zentrum die Rekrutierungsphase für die internationale, multizentrische und klinische Phase III Studie „ISEE2008/GATHER2“.

Hierfür werden weltweit 400 Patienten mit geographischer Atrophie und fovealer Aussparung gesucht, die in zwei Gruppen aufgeteilt werden. Wichtig ist hierbei, dass die StudienteilnehmerInnen bisher noch keine intravitreale Injektion erhalten haben. Die Studie läuft über zwei Jahre. Gruppe 1 erhält eine monatliche intravitreale Injektion mit Avacincaptad Pegol 2mg (Zimura®). Gruppe 2 erhält eine monatliche Scheininjektion.

Zimura® verlangsamt als Hemmer des Komplementfaktors C5 die Degeneration retinaler Zellen und ist einer der großen Hoffnungsträger in der künftigen Therapie der trockenen AMD. Die Vorgängerstudie von 2016-2018 konnte bereits vielversprechende Ergebnisse liefern.

Bei Interesse können Sie sich gerne an unser Studienzentrum wenden.

Studienärztinnen und Ansprechpartner

Frau Franziska Kruse
Frau Dr. med. Stefanie Günther

Telefonnr.: 089 4400-53770
089 4400-53717
  Verantwortlich für den Inhalt: F. Kruse, Dr. S. Günther
 
Logo ASZ

Kontakt

Telefon: +49 (0)89 4400-53770

Fax:
+49 (0)89 4400-53891

e-Mail: augenklinik.studien@med.uni-muenchen.de

Bei Kooperationsinteresse bzw. interessierten Patienten wenden Sie sich bitte an den o.g. Kontakt.