Startseite » Behandlungsschwerpunkte » Vergrößernde Sehhilfen

Vergrößernde Sehhilfen

Ist eine Sehbehinderung durch therapeutische Maßnahmen (wie z.B. eine Operation oder Lasern) nicht behebbar, dann können die Einschränkungen, die aufgrund der geringen Sehschärfe bestehen, durch die Verwendung von vergrößernden Sehhilfen teilweise ausgeglichen werden.

Definition der Sehbehinderung

Eine leichte Sehbehinderung kann vorliegen, wenn das Sehen in der Ferne und/oder in der Nähe weniger als 0,63 ist. Eine wesentliche Sehbehinderung besteht ab einer Sehstärke von kleiner als 0,32 in der Ferne auf dem besseren Auge trotz bester Brillen- oder Kontaktlinsenkorrektur. Dem gleichzusetzen sind Gesichtsfeldeinschränkung auf beiden Augen auf 10° oder weniger. Von einer wesentlichen Sehbehinderung sind in Deutschland zwischen 500.000 bis 1 Millionen Menschen betroffen.

Ursachen für eine Sehbehinderung

Der Grund für eine Sehbehinderung kann unterschiedlichste Ursachen haben und Patienten jeden Alters treffen. Die Hauptursachen in Deutschland hierfür sind die Altersbedingte Makuladegeneration (AMD), Glaukom (grüner Star), Augenveränderungen aufgrund eines Diabetes (Zuckerkrankheit).

Lupe

Versorgung mit vergrößernden Sehhilfen

Die Versorgung mit vergrößernden Sehhilfen geschieht nach einem ausführlichen Patientengespräch, damit man bei der Auswahl der Sehhilfen die individuellen Bedürfnisse berücksichtigen kann. Wichtig ist dabei das gezielte Abfragen von Problembereichen in der Ferne (z.B. Spazierengehen, Straßenverkehr, Erkennen von Gesichtern von Passanten, Orientierung in bekannter oder fremder Umgebung) und in der Nähe (Lesen von längeren Texten, Lesen von Kurzinformationen, Schreiben, Computerarbeit, Fernsehen (TV), Notenlesen beim Spielen von Instrumenten, Körperpflege, Selbstversorgung, Haushalt etc.). Anschließend werden verschiedene Sehhilfen ausprobiert, bevor sie dann verordnet werden.

Bildschirmlesegerät

Auswahl an vergrößernde Sehhilfen

Die vergrößernden Sehhilfen für die Ferne sind Fernrohre (Monokulare) oder Ferngläser. Für die Zwischendistanz, wie z.B. Fernsehen oder Notenlesen kommen Fernrohrlupensysteme. Für die Nähe gibt es eine sehr, sehr große Auswahl an unterschiedlichsten Lupen, Stativleuchtlupen, Vorhängelupen, Taschenleuchtlupen bis hin zu den elektronischen Lupen und Bildschirmlesegeräten und Vorlesegeräten.

Beratung über vergrößernde Sehhilfen

Aufgrund der auf dem Markt befindlichen sehr vielfältigen Angebote von Vergrößernden Sehhilfen, sollte die Anpassung dieser Sehhilfen von spezialisierten Stellen durchgeführt werden.

  Verantwortlich für den Inhalt: Dr. B. v. Livonius