Startseite » Unsere Klinik » Ärzte » Direktion » Prof. Dr. med. Siegfried Priglinger

Herr Professor Dr. med. Siegfried Priglinger, FEBO

Direktor der Augenklinik

Persönliches

  • 1970​ Geboren als erstes von drei Kindern in Linz/Österreich
  • Verheiratet mit der Augenärztin Priv.-Doz. Dr. med. Claudia Priglinger
  • Kinder: Laura (geb. 2004), Raphael (geb. 2005), Luisa und Sophie (geb. 2008), Nikolaus (2011)

Schulische Ausbildung

  • 1976: ​​​Einschulung Grundschule in Leonding/Linz
  • 1980​​​: Einschulung Akademisches Gymnasium Linz - humanistischer Zweig
  • 1988​​​: Abitur / Matura

Universitäre Ausbildung

  • 1989: ​​​Immatrikulation an der Universität für Bodenkultur Wien zum Studium der Biotechnologie
  • 1991​​​: Immatrikulation an der Medizinischen Fakultät der Universität Wien
  • 1998: ​​​Promotion zum Doktor der gesamten Heilkunde (summa cum laude)

Beruflicher Werdegang

  • 1998​: Research Fellowship am Schepens Eye Research Institute der Harvard Medical School, Boston (‘Immunobiology of Retinal Transplantation’, Prof. J.W. Streilein, MD)
  • 1999: ​​​Internship: Herzchirurgie - LKA Salzburg; Trauma, Innere Medizin - AKH Linz
  • 2000: ​Arzt im Praktikum an der Augenklinik der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 2001​: Wissenschaftlicher Assistent an der Augenklinik der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • Februar 2005: ​​Facharztprüfung für Augenheilkunde
  • Juni 2005: ​Oberarzt an der Augenklinik der Ludwig-Maximilians-Universität
  • 2006: ​Lehrbefähigung und Lehrbefugnis (Habilitation) für das Fach Augenheilkunde​
  • 2007​​​: Leiter der Augenklinik am allgemeinen Krankenhaus (AKH) Linz
  • 2011: ​Vorzeitige außerplanmäßige Professur an der Ludwig-Maximilians-Universität München​
  • 2015: ​Direktor der Augenklinik des Klinikums der Universität München​

Weitere Funktionen/Vereinigungen/Gutachtertätigkeit

  • European Board of Ophthalmology (EBO) - Abgesandter der DOG
  • Leitung eines Augenlaserzentrums in Linz
  • Gerichtlich zertifizierter Sachverständiger
  • Editorial Board:
    • Spektrum der Augenheilkunde
  • Advisory Board
    • Der Ophthalmologe
    • REONET Novartis Advisor
  • Mitglied wissenschaftlicher Vereinigungen:
    • American Academy of Ophthalmology (AAO)
    • European society of cataract and refractive surgery (ESCRS)
    • Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft (DOG)
    • Österreichische Ophthalmologische Gesellschaft (ÖOG)
    • MACULA SOCIETY
    • CLUB JULES GONIN
    • EURETINA
    • Retinologische Gesellschaft

Wissenschaftliche Auszeichnungen/Stipendien

  • 2007​​​: Video Award, Zermatt Winter Meeting
  • 2007​​​: Vortragspreis, SFO
  • 2006​​​: Forschungspreis der DOG (Kröner Stiftung, München)
  • 2006​​​: ESCRS Forschungsstipendium
  • 2006​​​: BaCaTec (Bavaria California Technology Center)
  • 2001: Vortragspreis, Vereinigung Rhein-Mainischer Augenärzte
  • 1999​​​: Forschungsstipendium der Harvard Medical School, Boston
  • 1997-1998: ​​Senatsstipendium, Universität Wien
  • 1998​​​: Auslandsstipendium, Land Oberösterreich

Klinische Schwerpunkte

  • Netzhauterkrankungen
    • Makuladegeneration
    • Diabetische Retinopathie
  • Netzhautchirurgie (u.a.: Vitrektomie)
  • Moderne Chirurgie des grauen Stars (incl. Femtolaser assisistierte Operationen)
  • Minimal invasive Hornhauttransplantation (DMEK, DALK)
  • Behandlung der Fehlsichtigkeit (refraktive Chirurgie)
    • Laser (u.a. SMILE, Femto-LASIK)
    • Multifokale Linsen bei Altersweitsichtigkeit​
    • ICL bei hoher Fehlsichtigkeit
  • Operationen zur Behandlung des grünen Stars

Forschungsschwerpunkte

Klinische Forschung

  • Evaluierung neuer Behandlungsmethoden bei retinalen Gefäßverschlüssen
  • Innovationen in der minimal invasiven Netzhautchirurgie
  • Klinischer Outcome und OCT Diagnostik nach pars plana Vitrektomie mit Peeling.
  • Anti-VEGF beim diabetischen Makulaödem
  • Nicht perforierende Hornhauttransplantation
    • Minimal invasive Techniken zur Transplantation von Endothel und Basalmembran
    • Etablierung des Femtosekundenlasers für die tiefe vordere Hornhauttransplantation
  • Femtosekundenlaser Cataractchirurgie
  • ReLEx SMILE:  Evaluierung von Klinik (Refraktion, Trockenes Auge) und strukturellen Veränderungen nach minimal invasiver Hornhautlaserchirurgie
  • Laserkapselpolitur zur Nachstarprävention

Grundlagenforschung

  • Molekulare und zellbiologische Aspekte der Wundheilung in der Ophthalmochirurgie
    • Pathogenese der Netzhautablösung (proliferative Vitreoretinopathie)
    • Evaluierung antiproliferativer Substanzen
    • Filtrierende Glaukomoperation (Trabekulektomie)
    • Hornhautlaserchirurgie (LASIK)
  • Pathophysiologie der Altersbedingten Makuladegeneration
  • Entwicklung von Organkulturmodellen
  • Nachstarprävention
    • Evaluierung eines in vitro Nachstarmodells
    • Evaluierung neuer Methoden zur Nachstarprävention