Startseite » Diagnostik » Computertomographie (CT)

Computertomographie (CT)

Die Computertomographie ist ein modernes Schnittbildverfahren, das auf der Anwendung von Röntgenstrahlung basiert. Auf Grund der kurzen Untersuchungsdauer und der schnellen Verfügbarkeit ist die CT eine unersetzliche Untersuchungsmethode in der Notfalldiagnostik zahlreicher neurologischer und neurochirurgischer Fragestellungen.

An unserem Institut werden Scanner der Firmen Siemens und General Electric (einschließlich dual energy und bis zu 128 Zeilen) eingesetzt. Mit diesen Geräten sind zusätzlich zu den Standard-Schnittbildaufnahmen auch zeitlich hoch aufgelöste Untersuchungen der Hirndurchblutung möglich, die in der Schlaganfall- und Tumordiagnostik äußerst hilfreich sein können (CT-Perfusion). Auch können unter Verwendung besonders strahlenreduzierter Protokolle bildgestützte Therapien, beispielsweise Wurzelumflutungen zur Behandlung radikulärer Schmerzsyndrome (PRT) durchgeführt werden. 

 
 

Stellenangebote

Veranstaltungen