Startseite » COVID-19 » KoCo19 Hauptstudie

GEMEINSAM GEGEN COVID: Prospektive COVID-19 Kohorte München (KoCo19)

KoCo19_Copyright Ballhausen_LMU Klinikum Muenchen_
Copyright: Hendrik Ballhausen/LMU Klinikum München

Wie stark wird uns die COVID-19 Pandemie weiter in Atem halten und wie steht es um die Wirksamkeit unserer Gegenmaßnahmen? Um hierfür verlässliche Daten zu gewinnen, haben wir im April 2020 am Tropeninstitut des LMU Klinikums München mit unseren Projektpartnern, darunter das Helmholtz Zentrum München, das Forschungsprojekt "Prospektive COVID-19 Kohorte München" (kurz KoCo19) ins Leben gerufen. Unterstützt durch die Bayerische Staatsregierung wird in dieser Studie die Verbreitung von SARS-CoV-2 in der Münchner Bevölkerung untersucht. Zudem wird über einen Antikörper-Status ermittelt oder auch, wie viele Personen sich mit dem Virus infiziert haben, ohne jemals Symptome bemerkt zu haben. Denn auch diese können das SARS-CoV-2 übertragen und die Pandemie befördern.

Die erste Phase ist geschafft: Die geplanten 3.000 Haushalte wurden besucht und damit konnten gut 6.000 Teilnehmer*innen aus München für KoCo19 gewonnen werden – herzlichen Dank für das Vertrauen und den großartigen Einsatz! Auch im weiteren Studienverlauf wird bei den Proband*innen der Infektionsstatus untersucht und werden weitere Gesundheitsinformationen gesammelt. Zudem erfolgt eine Befragung per Fragebogen-App. Weitere Informationen für Teilnehmer*innen finden Sie hier und in unserem FAQ-Bereich.

Wir wissen nun, dass bislang nur ein kleiner Teil der Münchner Bevölkerung Antikörper gegen das SARS-CoV-2 aufweist. Derzeit sind wir dabei, die Daten im Detail zu analysieren und in Kürze zu veröffentlichen. Das öffentliche Interesse an den Gesamtergebnissen der ersten Erhebungsphase von KoCo19 ist groß. Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Ergebnisse unserer Analysen in den nächsten Wochen wissenschaftlich in mehreren internationalen Fachmagazinen zu publizieren und werden dies dann auch umgehend auf dieser Website bekanntgeben. Hier finden Sie hierzu aktuelle Informationen.


Kontakt:

Telefon-Hotline: +49 (0)89 4400-59866

Die Hotline ist erreichbar von:

Montag bis Freitag 9:00 bis 12:00 Uhr
Zusätzlich Montag und Mittwoch 15:00 bis 18:00 Uhr
Am Samstag, Sonntag sowie an Feiertagen ist die Hotline nicht besetzt


LMU Klinikum München
Abteilung für Infektions- und Tropenmedizin
Leopoldstr. 5
80802 München

E-Mail:
Für Studienteilnehmer: koco19@med.uni-muenchen.de
Für Presseanfragen: presse@lrz.uni-muenchen.de


 
EN

Sprechstunde nur mit Termin

Terminvergabe unter:

089-2180 13500

Leopoldstr. 5
80802 München

 

Impfsprechstunde nur mit Termin

Terminvergabe unter:

089-2180 13500


KoCo19 Hotline

089-4400-59866

Montag - Freitag
9:00 - 12:00

Zusätzlich:
Montag und Mittwoch
15:00 - 18:00


Im Notfall

Notaufnahme der
Medizinischen Klinik
Innenstadt
Ziemssenstr. 1
80336 München
Tel.: 089 44004402

 

Kontakt Direktion

Tel.: 0049-89-4400 59800

Email: gezgin<at>lrz.uni-muenchen.de