Startseite » Lehre - Studierende

Lehre - Studierende

"Die Abteilung ist im Sommersemester 2016 an folgenden Lehrveranstaltungen des Medizinischen Curriculums München (MeCuM) der LMU beteiligt:

 - 7M0012 Wahlfach 1. Studienabschnitt: Global Health (s.u.)

- 7M1380 Modul 23: Interdisziplinäre Vorlesung 

- 7M1361 Modul 23: Vorlesung Blut und Infektion 

- 7M1363 Modul 23: Seminar Blut und Infektion

- 7M1364 Modul 23: Tutorial Blut und Infektion

- 7M1625 Modul 5: Wahlfach 2. Studienabschnitt: Tropenmedizin (s.u.)

- 7M3604 L 8/9: Pflichtwahlseminar ambu IV: Gesundheitsversorgung von Migranten und Flüchtlingen (s.u.)

- 7P0112 StaR Staatsexamensrepetitorium

Zudem führt die Abteilung im Wintersemester 2015/16 eine Reihe von Vorlesungen, Kursen und Seminaren zu den Themen Infektiologie, Tropenmedizin, Epidemiologie und Internationale Gesundheit durch (s.u.). Darüber hinaus ist die Abteilung am Unterricht der LMU-Studiengänge Master of Public Health (MPH), Master of Science in Epidemiology (MSc) und PhD International Health beteiligt.

Aerzte

Infektions- und Tropenkrankheiten gehören weltweit zu den führenden Krankheits- und Todesursachen. Ihre Bekämpfung steht im Vordergrund der Entwicklungszusammen- arbeit auf dem Gesundheitssektor. Zudem fahren über 4 Millionen Deutsche jedes Jahr in tropische Länder; eine steigende Zahl von Besuchern, Zuwanderern und Flüchtlingen kommt von dort nach Deutschland. Die Zunahme importierter Erkrankungen ist die Folge.

Neben der Zunahme importierter Fälle von Malaria, Dengue- und Chikungunyafieber erregte vor allem die Ebolaepidemie in Westafrika in letzter Zeit großes Aufsehen. Globalisierung und Klimaveränderung begünstigen die Ausbreitung tropentypischer Erreger und Vektoren auch in gemässigten Zonen. Zudem ist mit dem Import von neuen Erregern wie dem MERS-Coronavirus (Middle East Respiratory Syndrome) oder der sog. Affenmalaria durch Plasmodium knowlesi zu rechnen sowie mit der Einschleppung von Erregern mit besonderen Resistenz- und Virulenzmustern wie bei ca-MRSA, Enterobakterien, Klebsiellen, C. difficile oder Tuberkulose.

Die Abteilung für Infektions- und Tropenmedizin der Universität München bietet im Wintersemester 2015/16 folgende Veranstaltungen an, in denen Experten aus erster Hand über Infektions- und Tropenkrankheiten, Reise- und Migrantenmedizin sowie über Gesundheitsprobleme in Entwicklungsländern informieren: